Links
Home


(Klicken zum vergr??ern)


1  Freitag, 15.09.2006 229 142
2  Samstag, 16.09.2006 147 91
3  Sonntag, 17.09.2006 275 170


Die erste Frankentour der Harley Friends Forever war für uns alle ein ganz besonderes Erlebnis,
da wir uns in dieser Zusammensetzung vorher noch nie getroffen hatten.
Rosi, Udo und Claus kamen aus Wiedenbrück.
Claudia und Didi reisten aus Kaufbeuren und
Trudi und Bernd aus Klosterlechfeld an.
Am Sonntag kamen dann auch noch Gertrud und Jock aus Bern in der Schweiz.
 



Rosi, Claus und Udo mußten leider (..aus technischen Gründen!!) mit dem Auto aus Wiedenbrück anreisen, was aber der Freude keinen Abbruch tat.
 Silvia und Frank sind auf dem schnellsten Weg von Heidelberg auf dem "Moped" angereist. 

Beschreiben möchte ich die Anfahrt von Kaufbeuren bzw. Klosterlechfeld nach Röbersdorf:
Claudia (auf Virago) und Didi (auf seiner neuen Dyna Street Bob!!) sind von Kaufbeuren nach Klosterlechfeld gefahren und haben dort Trudi (auf Dyna Low Rider) und Bernd (auf Heritage Softail) abgeholt und sind dann gemeinsam um 14:30 Uhr in Richtung Röbersdorf gestartet.
 Über die B 17 und B2 ging es dann in aller Ruhe und bei herrlichem Wetter bis nach Roth.
 Über Schwabach und durch Nürnberg sind wir dann weiter in Richtung Veilsbronn gefahren.

Hier ein dickes Lob an an unsere "Mädels" Trudi und Claudia, die einfach super gefahren sind. Besonders Claudia hat eine neue "Härteprüfung" auf dem Moped bestanden: sie ist das erste Mal alleine- seit der Führerscheinprüfung auf Ihrem Moped- durch die große Stadt Nürnberg gefahren ist - super gemacht!!

Dann sind wir über herrliche kleine Straßen, veträumte "fränkische Dörfer" bis nach Röbersdorf gefahren, wo wir nach 229 km um 18:30 Uhr unser Ziel, den Gasthof Wurm, erreichten.
Mit großem Hallo wurden wir dort von Rosi, Angy, Claus, Udo und Peter empfangen und man spürte bei jedem die große Freude über das Wiedersehen!!  

  Tagesbilder anzeigen
  Tageshotelinformationen anzeigen



Durch die Fränkische Schweiz mit "Beda" vornweg!!

Nach einem tollen gemeinsamen Frühstück im Gasthof Wurm, sind wir mit 7 Motorrädern in die Fränkische Schweiz aufgebrochen.
"Beda", unser alter Franke, war dabei ein hervorragender Führer, hat er doch nur schöne, kleine und verträumte Straßen ausgesucht
 (..na ja, fast immer!!)
So sind wir, bei strahlendem Sonnenschein, von Röbersdorf über Hirschaid-Altendorf-Buttenheim-Drügendorf-Ebermannstadt-Streitberg-Muggendorf-Behringersmühle-Gößweinstein-Ebermannstadt-Wüstein-Siegritz-Heiligenstadt bis nach Aufseß, wo wir dann kurz abgesessen sind, um bei Kathi in Heckenhof eine gute Brotzeit mit "Fränkischer Wurst" zu genießen.
 Schade, dass nur die Beifahrer das gute Bier probieren konnten!!
 
Weiter ging es dann über Burggrug-Teuchatz-Frankendorf-Stackendorf-Dreuschendorf-Buttenheim-Altendorf-Hirschaid bis nach Röbersdorf, wo wir dann Gertrud und Jock herzlich begrüßen konnten, unsere Schweizer Harley Friends, die aus Bern angereist waren.

Ein kurzer Verschnaufer, Zimmer beziehen und dann ging es weiter nach Bamberg auf den Michels Berg.
Dann hieß es nur noch Sonne genießen, Ausblick über Bamberg genießen und guten Kaffee mit Kuchen oder Eis genießen.
In bester Laune ging es dann zurück nach Röbersdorf, unter die Dusche und dann - ja was dann noch alles geschah, könnt Ihr natürlich im Eventbericht nachlesen!!
Eines steht fest: wer herrliche Natur, kleine verträumte Dörfer und Städchen genießen und in aller Ruhe biken will, der muß einfach wiederkommen - mit dem "Moped" ins schöne Frankenland.


  Tagesbilder anzeigen
  Tageshotelinformationen anzeigen


Heute heißt es Abschied nehmen!!

Rosi, Claus und Udo mußten wieder mit dem Auto über die Autobahn nach Wiedenbrück heimfahren,
Gertrud und Jock sind auch über die Autobahn auf direktem Weg zum Faaker See gefahren.

 Trudi, Claudi, Didi und Bernd sind bei herrlichem Wetter auf kleinen verträumten Straßen
 durchs Frankenland und das Altmühltal 
bis nach Klosterlechfeld und Kaufbeuren zurück.

Von Röbersdorf gings über Höchstadt a.d. Aich, Neustadt a.d. Aisch, Marktbergel bis nach Ansbach.
Von hier ging es über die B 13 in Richtung Altmühlsee, wo wir dann auch in Muhr am See bei "unserem" Griechen
(wir kennen ihn von unserer letzten Touir 2005!!)
eine kurze Pause eingelegt und uns für das letzte Stück Heimfahrt mit einer guten "Meeze" gestärkt haben.
Leider mußten wir den angebotenen Ouzo dankend ablehnen - das nächste Mal wieder!! 

Dann ging es weiter über Gunzenhausen Richtung Treuchtlingen und über den
"Hahnenkamm" sind wir dann ins Altmühltal eingefahren.
Es ist einfach eine tolle Landschaft, mit herrlichen Straßen - wie zum "biken" geschaffen. 

Über Papenheim, Solnhofen, Dollnsteig, Wellheim, Rennertshofen ging es dann bis nach Neuburg a.d. Donau.
Hier sind wir abgebogen in Richtung Ehekirchen, weiter über Pöttmes (sehr nettes kleines Städchen)
Affing, Friedberg, Mering, Königsbrunn, Kleinaitingen bis nach 
Klosterlechfeld.
Claudia und Dietmar sind dann weiter bis nach Kaufbeuren.
   
Eine herrliche Tour, mit tollen Freunden und bei herrlichem Wetter war leider wieder viel zu schnell zu Ende!

  Tagesbilder anzeigen
  Tageshotelinformationen anzeigen

Dienstag, 25.Februar 2020

Impressum| Datenschutz| Kontakt        
Besucher:   341179
heute:   75
gestern:   112

Webdesign Homepage | PHP Programmierung | Hosting by meine-internetfiliale