Links
Home


(Klicken zum vergr??ern)


1  1. Tag - Samstag 12.05.2007 - Unsere Schweden kommen an 0 0
2  2. Tag - Sonntag 13.05.2007 - Heute ist Ruhetag angesagt!! 0 0
3  3. Tag - Montag 14.05.2007 358 222
4  4. Tag - Dienstag 15.05.2007 250 155
5  5. Tag - Mittwoch 16.05.2007 277 172
6  6. Tag - Donnerstag 17.05.2007 0 0
7  7. Tag - Freitag 18.05.2007 232 144
8  8. Tag - Samstag 19.05.2007 208 129
9  9. Tag - Sonntag 20.05.2007 - Die Tour nach Subbiano 211 131
10  10. Tag - Montag - Es heit Abschied nehmen 171 106


Natürlich sind auch die Harley Friends Forever bei der 10. Gallo Nero in Figline Valdarno vertreten.

Und eines sei vorweg gesagt: es hat sich auf jeden Fall wieder gelohnt.

Die Strecken die wir uns für die Hin- und Rückfahrt in diesem Jahr ausgesucht hatten waren traumhaft schön und auch das Fierenze Chapter hat es geschafft, für uns rund um Figline Valdarno wieder neue und zauberhafte kleine Straßen zu finden.

Der Eventbericht soll Euch ein wenig die Stimmung und die Tagesabläufe näher bringen und hier auf diesen Seiten versuche ich Euch die Straßen und die Touren ein wenig näher zu bringen.

Sollte jemand noch mehr Informationen zu den Touren und Strecken benötigen, meldet Euch einfach beim Gaszug!!

  









Endlich kommen unsere Harley Friends aus Schweden an!!

Heute kommen Carina, Stefan und Lars gut gelaunt und ohne große Probleme in Klosterlechfeld an.
Wenn man mal davon absieht, dass Lars noch eine Stunde vor Abfahrt Ölwechsel gemacht hat, und wenn man vergießt, dass er fast die Fähre in Göteborg verpasst hätte, und wenn man vergießt, dass er vor der Fahrt keine Zeit mehr hatte, seine defekte Batterie zu tauschen - ist nicht Besonderes gewesen!!






  Tagesbilder anzeigen
  Tageshotelinformationen anzeigen









Endlich geht es los!!

Auf der B 17 fahren wir über Landsberg, Weilheim, Pensberg, vorbei am Kochel- und Walchensee über den Zirlerberg bis Mittenwald.
 Das Wetter ist hervorragend und der Verkehr hält sich in Grenzen.
Über Innsbruck (Besuch beim Harley Dealer) geht es dann auf der alten Brennerstraße nach Sterzing und weiter auf der SS12 über Brixen, Bozen bis Trento. Dann geht es links ab Richtung Riva und Gardasee bis wir das Hotel "Albergo Miralaghi" in Padergnone erreichen.
Es war eine ausgesprochen angenehme und schöne Tagestour!!

  Tagesbilder anzeigen
  Tageshotelinformationen anzeigen


...und weiter geht es Richtung Adria!!

Über die SP 85 fahren wir bis Trento und weiter über die SS349 an Caldonazzo und Levico Therme vorbei bis nach Borgo Valsugana. Diese kleinen Straßen, die zauberhafte Landschaft und der geringe Verkehr machen diese Tagestour zur reinen Genußfahrt. Am Lago del Senaiga und Piave vorbei geht es auf der SP28 bis nach Trevisio. Wer gerne Leder trägt - hier kann man alles einkaufen was das "Lederherz" begehrt.
Auf der SS13 und SS11 fahren wir bis zur Abfahrt nach Venedig und entschließen uns dann kurzerhand, über das Meer bis zum "Piazzale Roma" nach Venedig zu fahren. Die letzten Tageskilometer geht es über die E55 bis zum Tagesziel Sottomarina.
Diese Strecke sollten alle die nachfahren, die Italien mal von der ruhigen Seiten kennen lernen möchten.

  Tagesbilder anzeigen
  Tageshotelinformationen anzeigen


Der Tag entlang der Adria und durch die Emilia Romagna

Bei herrlichem Sonnenschein ging es zuerst bis nach Porto Garibaldi über die E55, immer an der Adria entlang. Nach einer kurzen Pause haben wir uns entschlossen die Tour zu verändern und nicht bis Riccione, sondern in die Berge der Emilia Romagna zu fahren. Ein guter Entschluss - es wurde eine wunderschöne Tour!! Über die SP8 ging es in Richtung Faenza, vorbei an Bagnacavallo, Brisighella und über den kleinen Pass "Mte. la Faggeta" - 1144 Meter hoch. Über Razzuolo und Route sind wir bis nach Borgo San Lorenza gefahren und haben dann in einem schönen Straßenkaffee eine guten Cappuccino getrunken. Diese sehr kurvenreichen kleinen Straßen waren schon die erste kleine Vorbereitung auf das, was uns später in Korsika erwarten sollte. Über die SP551 und die SS67 sind wir dann in aller Ruhe bis zu unserem Ziel in der Toscana nach Figline Valdarno, auf den Campingplatz "Norcenni Girasole" gefahren.
Die Fahrt durch die Berge kann ich nur wärmstens empfehlen.
  

  Tagesbilder anzeigen
  Tageshotelinformationen anzeigen


Der Ruhetag in der Toscana!!

Heute ist der Tag ohne Moped - aber mit viel Vorfreude auf die Touren der nächsten Tage!!

  Tagesbilder anzeigen


Die erste Toscana Tour ging nach Motefollonico

Auf der ersten Tour 2007 sind wir nur über kleine verträumte Straßen und durch alte, kleine Städchen gefahren.
 Zeitweise konnte man sich ins Mittelalter zurückversetzt fühlen.
Über die SP16 geht es in Richtung Greve und dann über die SP 68 und 72 bis in den alten Weinort "Raddo in Chianti". Auf und ab geht es über die sanften Hügel und über die SP2, SS408 und SS 484 geht es hinauf nach Castelnuovo Berardenga. Hier wird es nun Zeit für den ersten Cappuccino.
Weiter geht es dann über Acciano auf der SP 26 und der SP10 und SP15 bis zum Mittagsziel Montefollonico.
 Dies Städchen ist einfach nur ein Traum und das ausgesuchte Lokal ist ein Spitzenrestaurant (schaut Euch die Bilder an und fahrt hin!!).
Die Rückfahrt geht dann über die SS326 über Sinaluga in einer tollen Berg- und Talfahrt bis zurück nach Girasole.

Am Abend sind wir dann mit Polizeischutz im Harley Corso auf den Marktplatz nach Figline Valdarno gefahren.
 Hier hat Evi dann, wie jedes Jahr, den Scheck für die bedürftigen Kinder der Stadt im Namen aller Harley Fahrer übergeben.

  Tagesbilder anzeigen
  Tageshotelinformationen anzeigen


Eine Traumtour - mit der Harley durch Florenz!!

Das war mit Abstand die schönste Tagestour in 2007.
 Durch das Chianti Land ging es über Greve und die SP222 bis nach Castellina in Chianti. Auf und ab über die weichen Hügel - hinauf und hinunter, vorbei an alten Bauernhöfen und durch kleine, alte Dörfer. Überall möchte man stehen bleiben, Kaffee trinken oder einfach nur sitzen und schauen. Über die SP101 an Barberino vorbei bis nach Imprunata sind wir fast alleine auf der Straße. Dann kommen wir langsam in die Nähe von Florenz und der Verkehr wird dichter. Das Fierenze Chapter hat allerdings die Tour so gut ausgeschildert, dass jeder den Weg bis zum Treffpunkt auf dem Piazzale Michelangelo ohne Probleme findet. Hier genießen wir erst einmal den Blick auf Florenz, die Ponte Vecchio und den Arno.
 Nach dem obligatorischen Gruppenfoto geht es dann mit Polizeischutz hinab in die Innenstadt von Florenz. Überall nur winkende Italiener, kein hupen und auch kein schimpfen. An der Piazza della Signoria halten wir an, die Polizei bewacht unsere Mopeds und wir haben Zeit für 30 Minuten Kultur!!
Dann geht es weiter durch die kleinen Gassen und Straßen in Florenz bis zum Mittagshalt in Galluzzo. Nach der Mittagspause geht es zurück über San Casciano in Val di Pesa und Poggibonsi bis nach Radda in Chianti. Nach einer kleinen Pause geht es dann über die SP68 bis nach Figline Valdarno zurück. Eine tolle Tagestour, die wohl keiner der dabei war je vergessen wird.  



  Tagesbilder anzeigen


Heute sollte die anspruchsvollste Tour als Krönung den Gallo Nero Run 2007 beschließen!!

Wie gewohnt ging es um 09:10 Uhr los. Die Strecke war wieder hervorragend beschildert und wir nahmen den Weg über die SP 87 in Richtung Reggello. Heute konnten wir ein wenig unseren "Kurvenhunger" befriedigen, denn es ging in die Berglandschaft der "Pratomagno". Hier geht es dann auf und ab, über kleine kurvenreiche Straßen, durch Waldlandschaften und Parks, bis auf fast 1700 Meter hinauf. Über die SP70 geht die Fahrt bis Bibbiena, und dann weiter auf der SS208 und SP47 bis hinunter nach Subbiano. Hier erwartet uns dann eine kulinarische Überraschung.
 Im 4 Sterne Restaurant "Torre Santa Flora - Locanda Relais" wurden wir nach allen Regeln der italienischen Küche verwöhnt!!! Nicht nur das Essen war hervorragend, sondern das ganze Ambiente der Anlage war schlichtweg ein Traum (schaut Euch die Bilder und die Internetseite an!!).
Und auch die Rückfahrt ging wieder hinauf in die "Pratomagno". Zuerst über die SP59 hinauf nach Talla, einem kleinen verträumten Ort in den Bergen, und dann weiter durch die Wälder bis nach Loro Ciuffenna. Hier hatten die Straßen keine Namen mehr - es war einfach einsam, ruhig und schön!!
Über Reggello ging es dann auf der SP1 und SP69 heim bis Girasole!!
 Eine tolle Abschlußfahrt - und der Abschlußabend wird genauso gut - sicher!!  

  Tagesbilder anzeigen
  Tageshotelinformationen anzeigen


..auf Wiedersehen Figline Valdarno - Korsika wir kommen!!

Heute heißt es nun wieder Abschied nehmen. Für die meisten Biker bedeutet das: Heimfahrt antreten!!
Nicht so für die Harley Friends, denn wir fahren weiter in Richtung Korsika.
 Die 171 km Fahrt von Figline Valdarno bis zum Hafen in Livorno war ruhig, sonnig und schön - soviel vorweg.
Die weitere genaue Touren Beschreibung und die Bilder könnt Ihr dann im Routenbericht von Korsika nachlesen.
Bis dahin - alles Gute!!

  Tagesbilder anzeigen

Dienstag, 25.Februar 2020

Impressum| Datenschutz| Kontakt        
Besucher:   341174
heute:   70
gestern:   112

Webdesign Homepage | PHP Programmierung | Hosting by meine-internetfiliale